Bilder und Berichte von Veranstaltungen

Wasserwerk Donnerschwee


Sehr beliebt sind die Führungen über das grüne Wasserwerksgelände in Donnerschwee mit dem historischen Wasserturm, der 1896 erbaut wurde und als Wahrzeichen des Stadtteils an der Donnerschweer Straße steht.


Aufgrund von Anfragen hatte der Bürgerverein wie letztes Jahr wieder eine Führung, diesmal am 25.04.2024, organisiert. Frank Brüggemann von der EWE NETZ GmbH ist der Mann vor Ort und weiß viel Wissenswertes und Interessantes über das Wasserwerk zu berichten. Die Teilnehmenden waren sehr begeistert.


Der Turm hat immer noch bestimmte Funktionen bei der Wasserversorgung und bei den Führungen darf man unten hinein in das historische Gebäude.


 


Der Wasserturm


Bild: Burkard Wittje


 


Oldenburg räumt auf 2024 – wir waren dabei


Bei sonnigem Bilderbuchwetter machten sich wieder ungefähr 20 Mitglieder und Freunde des Bürgervereins auf, um ihren Stadtteil Donnerschwee von Abfall und Unrat zu befreien. Der Frühjahrsputz hat sich auch dieses Jahr gelohnt. Es kamen über 10 große Müllsäcke zusammen und unter anderem zwei Fahrräder, viele Flaschen, sogar Töpfe und auch ein großer Teppich. Zum letzten wurde der AWB über seine Hotline informiert, der bei Sperrmüll und anderem besonderen Abfall die Abholung übernimmt.


     


Bilder: Bürgerverein Donnerschwee


 


40 Jahre Grünkohltour


Seit 40 Jahren veranstaltet der Bürgerverein seine traditionelle Grünkohltour. Mitglieder und Freunde des Bürgervereins ziehen warm angezogen durch Oldenburg zum auserwählten Gasthof. Dieses Jahr wird es der Ratskeller sein. Nach ein paar Spielchen unterwegs wird sich aufgewärmt und geschlemmt. Dann stellt sich jedes Jahr die Frage: Wer wird das nächste Kohlkönigspaar?


Die Antwort wird bis zum Grünkohlessen geheim gehalten, so dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Die Auserwählten werden mit den traditionellen goldenen Kohlorden-Ketten für König und Königin geehrt, die mittlerweile bereits 37 Paare tragen durften, das erste im Jahr 1984. Jedes Jahr kommt pro Kette jeweils eine Namensplakette dazu, so dass man die Ehre mittlerweile auch am Gewicht spürt.



BU: Der Kohlorden


(Foto: Bürgerverein Donnerschwee)


Mit Bollerwagen, einer eindrucksvollen Oldenburger Palme – Sigrun sei Dank! – und so manchen Leckereien ausgestattet, zogen wir mit viel Elan vom Rewe-Parkplatz über die Maastrichter Straße und die Hafenpromenade zum Ratskeller. Die Runde war fröhlich, trotz zwischenzeitlichem Nieselwetter. Beim Teebeutelweitwurf zeigten sich ungeahnte Talente. Und der Sieger wurde tatsächlich später im Ratskeller nach einem leckeren Kohlessen auch zum neuen Grünkohlkönig gekürt. 


     


Bilder: Bürgerverein Donnerschwee e.V.


 


Besuch im GLOBE


Als Anschlussveranstaltung zu ihrem Vortrag auf unserem Bürgertreff im Januar gewährte Nicola Haßold-Piezunka (Vorstandsvorsitzende der Kulturgenossenschaft GLOBE) dem Bürgerverein und Freunden Ende Februar vor Ort spannende Einblicke zum aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten im alten Kasernenkino GLOBE. Die freien Restplätze wurden durch interessierte Sänger und Sängerinnen des Globe-Chors, den Globioso Cinema Singers, aufgefüllt, die sich schon darauf freuen, zukünftig das GLOBE als Heimbühne nutzen zu können.


Es war eine sehr interessante, beeindruckende Veranstaltung.


Nähere Informationen zum GLOBE gibt es unter:www.globe-oldenburg.de


   


Bilder: Bürgerverein Donnerschwee e.V.


 




Archiv 2023


 


Unser Kohlkönigspaar 2023!



 


Oldenburg räumt auf im März 2023


Nach leichtem Morgenregen klarte es zum Glück auf, die Sonne schien sanft und es wurde frühlingshaft warm. Das ideale Wetter, um bei Oldenburg räumt auf mitzumachen.
Und dann kam eine Glücksfee zu einem unserer Mitglieder! Vielen Dank an alle Helfenden!



BU: Wir sind bereit! (Foto: Werner Spaeth)


Besichtigung des Wasserturms im Mai 2023


Der Wasserturm, erbaut 1896, ist das weit sichtbare Wahrzeichen von Donnerschwee, aber was steckt dahinter? Am 10. Mai 2023 durften ca. 20 Besucher bei der vom Bürgerverein organisierten Führung einen Blick hinter die Kulissen werfen. Herr Oeltjebruns und Herr Brüggemann (beide EWE NETZ GmbH) sowie Herr Predoehl (VWG) erläuterten fachkundig und lebendig das System der Trinkwasserversorgung im Stadtgebiet Oldenburg, die Historie und Funktionsweise des Wasserwerks Donnerschwee und führten über das weitläufige, parkähnliche Gelände. Ein Blick auf die technischen Anlagen und in den Wasserturm wurde auch gewährt. In der Turmkuppe befindet sich ein Wassertank mit 500.000 Liter Fassungsvermögen. Um gleichmäßigen Wasserdruck im Netz herzustellen, werden an mehreren Stellen spezielle Wasserpumpen eingesetzt. Hier unterstützt aktiv der Wasserturm Donnerschwee, durch dessen Füllhöhe der Wasserdruck im Netz mit reguliert wird.
Und es waren auch ein paar besondere Geschichten dabei – zum Beispiel wie jedes Jahr auf abenteuerliche Weise der beleuchtete Weihnachtsbaum auf der Spitze des Wasserturmes installiert wird. Allen hat es sehr gut gefallen und es wurde zugesichert, dass bei Interesse gerne weitere Führungen stattfinden können.



 


 


 


 


 


BU: Am Fuße des Wasserturms  (Foto: Constanze Donat-Rüdinger)


 


Radtour zum Thema Wasser im September 2023


Der Bürgerverein hatte am 09. September zu einer Fahrradtour zum Thema Wasser mit Reinhard Hövel (Stadtführer, ehemals OOWV) geladen. 17 Personen nahmen bei hochsommerlichen Temperaturen teil und erfuhren viel Wissenswertes über das Oberflächenabfluss-System Donnerschwees und den stadtteilprägenden Vorfluter Beverbäke, der in Etzhorn entsteht und am Donnerschweer Siel in die Hunte fließt. Die Tour führte vom Kasernengelände über den Hochheider Weg zum Flötenteich und zum ältesten Wasserwerk Oldenburgs an der Ammergaustraße bis zum Klärwerk an der Wehdestraße.



BU: Am Wasserwerksgelände. (Foto: Bürgerverein Donnerschwee)


Ein großartiger Preis


Brief von unseren Mitgliedern Karl-Heinz und Angelika Wenke vom 11.10.2023:


Liebe Mitglieder der Oldenburger Bürgervereine!


Da war natürlich die Freude groß, als wir am 18. März 2023 anlässlich der Aktion „Oldenburg räumt auf“ das große Los gezogen hatten. 1. Preis - Eine Reise mit 2 Übernachtungen in Cuxhaven.


Sogar die Bahnfahrt, 2 Leihräder und ein Reiseführer waren dabei. Herzlichen Dank auch an Birgit Kempermann für den Preis (DER Touristik) und die Organisation!


Am Dienstag 29. August 2023, erreichten wir fahrplanmäßig unser Reiseziel. In Cuxhaven angekommen, machten wir uns gleich mit den Rädern auf den Weg nach Sahlenburg. Wir genossen immer wieder den Blick auf die Pferdekutsche, die sich ihren Weg durch das Watt zur Insel Neuwerk bahnten. Am Mittwoch, nach reichhaltigem Frühstück im 6. Stock des Hotels „Das Donners“ mit Panoramablick auf die Elbmündung, entschieden wir uns für eine Bahnfahrt nach Otterndorf, ein idyllischer Ort mit Fachwerkhäusern, einer sehenswerten Kirche am Marktplatz, ebenso das Rathaus- und netten Einkehrmöglichkeiten. Am Donnerstag morgen - ein absolutes Muss! - besuchten wir nach langer Zeit mal wieder die „Alte Liebe“ und stellten uns vor, welche Gedanken die Seeleute und Auswanderer wohl damals gehabt hatten, als sie noch in weiter Ferne dieses Stückchen Heimat, den Leuchtturm, sahen.

Danach machten wir uns zufrieden und voller Eindrücke per Bahn auf den Heimweg.
Und so können wir Euch alle nur für das kommende Jahr wieder zum Müllsammeln ermutigen. Vielleicht winkt auch Euch dieses Mal das große Glück!



BU: Birgit Kempermann überreicht Karl-Heinz Wenke den Hauptgewinn (Foto: Bürgerverein Donnerschwee)


 


Führung durchs Quartier Neu Donnerschwee


Am 18. November 2023 hatte der Verein NeuDonnerschwee verbindet e.V. zu einer Führung über das Quartiersgelände eingeladen. Start war beim Quartiersbüro, Weiße Rose 7d. Von Ina Lehnert-Jenisch, Thorsten Kramm und Manfred Roß erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes über die Geschichte des Geländes, das Quartiersmanagement sowie über interessante Stationen wie zum Beispiel das Urban Gardening-Projekt Donnernessel, die Jugendkulturarbeit, das ehemalige Truppenkino Globe und verschiedene Wohnprojekte. Später saß man noch in kleiner Runde zum Austausch zusammen und entwickelte Ideen, auch zur engeren Kooperation der beiden Vereine. Wichtig ist dem Quartier die Vernetzung mit dem Stadtteil Donnerschwee. So sind viele Angebote über das Quartier hinaus nutzbar:


·       Mittagstisch und Übernachtungsmöglichkeiten in der Jugendkulturarbeit


·       selbst organisiertes Café 2024 an jedem 3. Sonntag im Monat ab 15 Uhr


·       Vermietung von Gruppenräumen für Veranstaltungen


·       Sport- und Spielangebote


·       Ernte-Abholstelle Landwirtschaft der SolaWi – Solidarische Landwirtschaft


·       CarSharing Station mit 2 Fahrzeugen


·       Bücherstube


·       Quartiersbüro zum Treffen und Klönen: Mo und Mi 15-18 Uhr, Di und Do 10-13 Uhr


Weitere Infos gewünscht? quartiersmanagement@neudonnerschwee-verbindet.de



BU: Thorsten Kramm (links) und Ina Lehnert-Jenisch (rechts) gaben den Teilnehmenden einen spannenden Einblick in das Quartier. (Foto: Bürgerverein Donnerschwee)


 


 


 

powered by webEdition CMS